Managementdiagnostik. Placement Services

Aus dem Inhalt

Potenziale heben. Talente erkennen

Besonders in Zeiten der Restrukturierung und Reorganisation von Unternehmen stellt das Wissen um das eigene Managementpotential einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Wir verstehen uns als Partner für alle Fragen der strategischen Führungskräfteentwicklung und Personalauswahl.

Wir beraten und begleiten unsere Kunden von der Problemdefinition über die Erarbeitung eines strategischen Lösungsansatzes bis hin zur maßgeschneiderten Lösung. Mit unserer psychologisch fundierten Eignungsdiagnostik erfassen und beurteilen wir die Fähigkeiten und Potentiale von Kandidaten im Hinblick auf spezifische berufliche Anforderungen. Dabei stellen wir die individuelle Persönlichkeit in den Vordergrund.

Wir beantworten beispielsweise folgende Fragen:

  • Wo liegen die besonderen Potentiale unserer Führungskräfte, wo ihre Entwicklungsfelder?
  • Ist Herr/Frau X geeignet, im Unternehmen eine weiterführende Aufgabe zu übernehmen?
  • An welchen Punkten sollte Herr/Frau Y gezielt gefördert werden, um ihre Leistungsfähigkeit weiter zu steigern?
  • Wie ist die Führungsmannschaft, auch im Branchenvergleich, aufgestellt? Wo liegen Stärken und Entwicklungsfelder des Teams?
  • Welche Führungskultur herrscht in meinem Unternehmen? Wie nehmen Führungskräfte und Mitarbeiter diese wahr?
  • Wie lässt sich unsere Führungskultur weiterentwickeln?
  • Was können wir tun, um die Potentiale und Kompetenzen unseres Managementteams zu fördern?

Unsere Philosophie

Maßgeschneiderte Lösungen

Ob im Rahmen eines Strategiewechsels, als Ausgangspunkt für ein Coaching oder einfach als persönliche Standortbestimmung: Am Ende unserer wirtschaftspsychologischen Diagnostik steht immer ein belastbares Persönlichkeitsprofil. Der besondere Nutzen: Jedes Profil zeigt nicht nur den Status Quo, sondern auch die Potenziale, wenn es um neue Herausfor­derungen geht. Konkret, transparent und nachvollziehbar. Für Einzelpersonen, Managementboards und Teams. 

Im offenen Dialog mit Ihnen machen wir uns ein Bild und konzipieren ein Verfahren, das wir entlang Ihrer Zielvorgaben und Wünsche inhaltlich ausarbeiten. Da unsere Instrumente formal und nicht inhaltlich angelegt sind, entfalten Sie erst in der maßgeschneiderten Ausgestaltung ihren vollen Erfolg. 

Persönlichkeit entscheidet!

Neben fachlichen Kompetenzen ist es v.a. die Persönlichkeit, die über beruflichen Erfolg entscheidet. Mitarbeiter zu führen und zu motivieren, Krisen und Konflikte zu bewältigen, Innovationen voranzutreiben und flexibel auf wechselnde Anforderungen zu reagieren, sind Herausforderungen, die die gesamte Persönlichkeit einer Führungskraft beanspruchen. Deshalb stellen wir das Verstehen der individuellen Führungspersönlichkeit in den Mittelpunkt unseres managementdiagnostischen Vorgehens.

Multimodaler Ansatz

In unserer diagnostischen Arbeit kombinieren wir stets verschiedene Methodengruppen, da wissenschaftliche Untersuchungen und Praxis zeigen, dass dies die Gültigkeit der Aussagen und Ergebnisse deutlich erhöht.

Unsere Methoden

Multimodales Interview

Das multimodale Interview ist ein teilstrukturiertes Interview, das neben reinen Interviewteilen auch bestimmte Arbeitsaufgaben für den Kandidaten umfassen kann.

Situative Übungen

Situative Übungen erlauben es, das Handeln eines Kandidaten quasi „live“ zu beobachten. Als solche setzen wir Präsentationen, die Bearbeitung von Case Studies, Planungs- und Organisationsaufgaben, Gesprächssituationen oder computergestützte Aufgaben ein.

Testverfahren

Der Einsatz standardisierter Testverfahren ermöglicht die Einschätzung bestimmter psychologischer Merkmale in Referenz zur Vergleichsgruppe. Sie stellen damit eine zusätzliche Informationsquelle in der Managementdiagnostik dar.

Selbsteinschätzungs- und Feedbackverfahren

In dieser Verfahrensklasse schätzen die Teilnehmer ihr eigenes Empfinden oder Verhalten bzw. Vorgehen in bestimmten beruflichen Situationen ein und/oder werden von Personen ihres beruflichen Umfeldes bezüglich ihres Verhaltens und Vorgehens eingeschätzt.

Einzelverfahren

Potenzialinterview

In einem Potentialinterview wird gemeinsam mit dem Kandidaten dessen spezielles Stärken-Schwächen-Profil erarbeitet. Auf der Grundlage einer genauen Klärung der Fragestellungen des Auftraggebers beinhaltet das Potentialinterview ein intensives Interview mit dem Kandidaten (Werdegang-Analyse und spezifische Befragung zu den vorgegebenen Themen) in Verbindung mit einem psychologischen Testverfahren, entweder zur Erfassung des intellektuellen Potentials oder zur Erhebung des berufsbezogenen Selbstbildes (je nach Fragestellung). Zum Abschluss des Potentialinterviews erhält der Kandidat ein dezidiertes Feedback. Für den Auftraggeber wird ein schriftlicher Ergebnisbericht erstellt, in welchem dessen Fragestellungen beantwortet werden.

Persönliche Standortbestimmung

Die persönliche Standortbestimmung stellt ein managementdiagnostisches Vorgehen für Führungskräfte dar, bei dem im vertraulichen Rahmen ein Stärken- und Schwächenprofil mit dem Kandidaten erarbeitet sowie berufliche Motivationen und Zielvorstellungen analysiert. Die persönliche Standortbestimmung dient in erster Linie dazu, Führungskräften ein differenzierteres Bild über die eigenen Stärken und Lernfelder zu vermitteln, damit sie auf dieser Grundlage eigenverantwortlich an ihrer Weiterentwicklung arbeiten können. Die Ergebnisse einer persönlichen Standortbestimmung werden in schriftlicher Form exclusiv dem Teilnehmer zur Verfügung gestellt. In der persönlichen Standortbestimmung werden diagnostische und Coaching-Elemente in effektiver Weise miteinander kombiniert.

Einzel-Assessment (EAC)

In den meisten Fällen ist das Einzel-Assessment bei der Begutachtung von Führungskräften die adäquate Methode. Einerseits ermöglicht es ein auf die jeweilige Fragestellung des Auftraggebers zugeschnittenes Vorgehen sowie einen intensiven Kontakt zum Kandidaten, andererseits ist es diskret, so dass Vertraulichkeit gewährleistet werden kann. Auf der Grundlage einer differenzierten Anforderungsanalyse des beruflichen Aufgabenfeldes kombinieren wir in unseren Einzel-Assessments verschiedene methodische Zugangswege, um zu tragfähigen und zuverlässigen Aussagen zu gelangen.

Ein ganztägiges EAC beinhaltet in der Regel eine umfassende Analyse des berufsbezogenen Werdegangs und eine intensive Auseinandersetzung mit der berufsbezogenen Persönlichkeit des Kandidaten im Rahmen eines Interviews sowie den Einsatz verschiedener Situativer Übungen und psychologischer Testverfahren. Zum Abschluss des EAC erhält der Kandidat ein erstes Feedback. Für den Auftraggeber wird ein schriftlicher Ergebnisbericht erstellt, in dem seine Fragestellungen beantwortet werden.

Management Audit

Mit Hilfe des Management-Audits kann innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes das gesamte Management-Potential eines Unternehmens oder einer bestimmten Hierarchieebene erfasst werden. Es wird im Rahmen von halb- oder ganztägigen Einzel-Assessments festgestellt, inwieweit die Führungskräfte über die für die Bewältigung bestimmter Anforderungen benötigten Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen oder wie sie diese erwerben können.

Das diagnostische Vorgehen erfolgt nach Absprache mit dem Auftraggeber und ist angelehnt an die bereits dargestellten Produkte. Es beinhaltet halb- oder ganztägige Potentialinterviews bzw. Einzel-Assessments, bestehend aus Interviewteilen, situativen Verfahren und Testverfahren. Die Ergebnisse des Management Audits können sowohl durch schriftliche Berichte zu den einzelnen Kandidaten festgehalten als auch darüber hinaus in Form eines Führungskräfteportfolios veranschaulicht werden.

Mit einem Management Audit ist es auch möglich, eine Analyse der Führungskultur eines Unternehmens durchzuführen.

Gruppenverfahren

Gruppenverfahren eignen sich besonders für Nachwuchsführungskräfte und können je nach Fragestellung als Auswahl- oder Entwicklungsassessments konzipiert werden.

Einerseits ermöglicht das Gruppenassessment – wie das Einzelassessment auch – ein Positions- und unternehmensspezifisches Vorgehen. Andererseits ist es verhaltensnah und gewährleistet eine zügige Abwicklung von Einzel- und Gruppenübungen, ohne dabei einen wiederholten Kontakt mit dem Teilnehmer außer Acht zu lassen. Das Vieraugenprinzip und die Kombination qualitativer und quantitativer Auswertung gewährleisten zudem eine hohe Vergleichbarkeit der Ergebnisse.

Auf der Grundlage einer differenzierten Anforderungsanalyse des beruflichen Aufgabenfeldes kombinieren wir in unseren Gruppenassessments verschiedene methodische Zugangswege, um zu belastbar zuverlässigen Aussagen zu gelangen.

360º Befragung

Die 360º Befragung ist ein Prozess, in dem die ausgewählte Führungskraft zu ihrem Führungsverhalten ein Feedback von verschiedenen Seiten erhält: den Kollegen, den direkt unterstellten Mitarbeitern, dem Vorgesetzten und ggf. weiteren Partnern im Arbeitsprozess (z.B. Kunden). Zudem nimmt der Kandidat eine Selbstbeurteilung vor.

Grundlage des Feedbacks ist ein Fragebogen, durch den relevante Führungs- und Management-Dimensionen erfasst werden. Dieser Fragebogen wird von uns jeweils auf der Grundlage unternehmensspezifischer Besonderheiten im Vorfeld konzipiert. Die Ergebnisse werden der Führungskraft durch einen erfahrenen Berater in einem zweistündigen Feedbackgespräch, das auch Coachingbestandteile enthält, rückgemeldet.

Wird die 360º Befragung für eine komplette Führungsebene oder für alle Führungskräfte eines Unternehmens durchgeführt, so lassen sich auf der Grundlage der Ergebnisse auch eine Analyse der Führungskultur durchführen und Empfehlungen für die Entwicklung der Unternehmenskultur ableiten, die wir auf Wunsch begleiten.

Self Assessment

Das Self Assessment ist ein Verfahren, das es dem Kandidaten ermöglicht, sich gezielt mit den eigenen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen und sich über die eigenen Motive klar zu werden. Im Rahmen eines Self Assessment bearbeitet der Kandidat selbständig ein auf ihn zugeschnittenes Portfolio von unterschiedlichen Verfahren. Die Ergebnisse des Self Assessments erhält der Kandidat in Form eines schriftlichen Ergebnisberichtes und eines ausführlichen Feedbackgesprächs durch einen erfahrenen Berater.

Das Self Assessment ist ein Verfahren, das insbesondere im Rahmen der Personalentwicklung Einsatz findet. Dem Teilnehmer wird die Möglichkeit eröffnet, sich ein klares Bild über die eigenen Fähigkeiten zu verschaffen und damit in Absprache mit dem Unternehmen gezielter die individuelle Weiterentwicklung zu planen. Zudem kann ein Self Assessment im weiteren Sinne auch bei Prozessen der Personalauswahl Anwendung finden, indem es Kandidaten als Entscheidungshilfe dient, wenn die Übernahme einer anderen Position in Frage steht. Beispielsweise kann durch den Einsatz eines Self Assessments, das die Anforderungen der spezifischen Position beinhaltet, bei internen Ausschreibungen im Vorfeld eines Auswahlverfahrens eine Art Screening durchgeführt werden. Dabei erfassen die Teilnehmer zunächst für sich selbst die eigenen Kompetenzen und entscheiden erst im zweiten Schritt über eine Bewerbung.

Zusammenfassung

Besonders in Zeiten der Restrukturierung und Reorganisation von Unternehmen stellt das Wissen um das eigene Managementpotential einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

Mit unserer fundierten Eignungsdiagnostik erfassen und beurteilen wir die Fähigkeiten und Potentiale von Kandidaten im Hinblick auf spezifische berufliche Anforderungen. Dabei stellen wir die individuelle Persönlichkeit in den Vordergrund.

Mit unserem wirtschaftspsychologischen Know-How bieten wir unseren Kunden excellente Problemlösungen in Veränderungssituationen. Gern begleiten wir Sie von Ihrer Fragestellung über die Erarbeitung eines strategischen Lösungsansatzes bis hin zur maßgeschneiderten Lösung.