Konfliktmanagement

Aus dem Inhalt

Betrifft: Differenzen und Konflikte

Differenzen und Konflikte sind normaler Teil des Arbeitslebens. Manchmal kann man Differenzen schnell aus der Welt schaffen. Manchmal aber auch nicht. Bevor die Fronten verhärten und an den Ressourcen zehren, ist es sinnvoll, mit dem Counterpart das Gespräch zu suchen und zusammen eine erfolgreiche Lösung zu verhandeln. Damit aber emotionale Befindlichkeiten nicht die Sicht auf die Sache verdecken, ist ein professionelles Konfliktmanagement das Mittel der Wahl. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Anlass für ein professionelles Konfliktmanagement

Anlass für eine Konfliktmoderation kann jegliche Art von Unstimmigkeit zwischen Menschen sein, deren einvernehmliche Lösung gewünscht wird. Anlass für eine Wirtschaftsmediation sind i.d.R. Konflikte mit arbeitsrechtlicher Relevanz, für die man außergerichtliche Lösungen sucht, zum Beispiel zwischen Arbeitgeber und -nehmer, zwischen Vorgesetzten und Kollegen, zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat, bei Mobbing oder Bossing am Arbeitsplatz oder bei Betriebsübergaben, Unternehmensverkäufen und Fusionen.

Einvernehmlichkeit im Ergebnis

Essentiell für den Erfolg unserer Arbeit ist das Prinzip der Freiwilligkeit und Ergebnisoffenheit sowie die vollkommende Transparenz der Inhalte und des Prozesses für alle Beteiligten. Gut zu wissen: Sollte das Verhandlungsergebnis nicht zu Ihrer Zufriedenheit sein, behalten sie weiterhin den Anspruch auf das Einlegen von Rechtsmitteln.